Filter
-

DVI

Ansicht:
17 Ergebnisse
InLine ZUHD-034
1,5 Meter langes HDMI (High Speed) auf DVI (Single-Link) Adapterkabel von InLine mit vergoldeten Kontakten
8,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUHD-008
HDMI auf DVI Adapter von InLine mit vergoldeten Kontakten
4,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
Akasa ZUUS-383
USB 3.1 Typ C auf DVI-D Adapter von Akasa, bis 4K UHD @ 60 Hz, 1,8 Meter lang
29,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
Akasa ZUDP-038
Schwarzer DisplayPort-Adapter (aktiv) von Akasa für den Anschluss eines DVI-Kabels mit Unterstützung für 4K-Auflösungen
22,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUDP-013
3 m langes Konverter-Kabel von InLine für den Anschluss eines DVI-Monitors am DisplayPort einer Grafikkarte
18,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUHD-032
1 Meter langes HDMI (High Speed) auf DVI Adapterkabel von InLine mit vergoldeten Kontakten
7,90 €
(inkl. MwSt.)
Vorbestellung
InLine ZUDP-011
Konverter-Kabel von InLine für den Anschluss eines DVI-Monitors am DisplayPort einer Grafikkarte
16,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUDP-003
Aktiver, kompakter Adapter von InLine für den Anschluss eines DVI-Monitors am DisplayPort einer Grafikkarte
12,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUDP-012
2 m langes Konverter-Kabel von InLine für den Anschluss eines DVI-Monitors am DisplayPort einer Grafikkarte
18,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUHD-007
DVI auf HDMI Adapter mit vergoldeten Kontakten
3,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUHD-033
3 Meter langes HDMI (High Speed) auf DVI Adapterkabel von InLine mit vergoldeten Kontakten
11,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUHD-004
2 Meter langes HDMI (High Speed) auf DVI Adapterkabel von InLine mit vergoldeten Kontakten
9,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUHD-121
Drehbarer HDMI-Buchse-auf-DVI-D-Stecker-Adapter von InLine mit flexiblem Winkel und vergoldeten Kontakten
7,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUDV-010
DVI-A Adapter auf 15pol HD Stecker VGA
2,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
FOXCONN ZUAD-549
Proprietäres Mini-COM-Port-zu-D-Sub-Seriell-Adapterkabel für Foxconn Barebones nT-iBT18, nT-iBT19 und nT-iBT29
0,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
InLine ZUHD-060
0,2 Meter langes (High Speed-)HDMI-auf-DVI-Buchse-Adapterkabel von InLine
8,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
Akasa ZUHD-143
DVI-D auf HDMI Adapter von Akasa, 1080p, 2 Meter lang
12,90 €
(inkl. MwSt.)
Nicht verfügbar

DVI Kabel

Früher wurden die guten alten Röhrenmonitore noch mit Hilfe eines D-Sub-Kabels - landläufig auch als VGA-Kabel bekannt - mit dem Computer verbunden, ähnliche analoge Stecker kannte man auch von Druckern oder Gamepads. Mit dem Aufkommen der Flachbildschirme, die seither digitale Signale von der Grafikkarte erhalten, setzten sich die konkurrenzlosen DVI-Kabel durch, die dank hoher mechanischer Stabilität, einem eindeutigen Steckprofil und großer Datenbandbreite bis in die Gegenwart im PC-Bereich dominieren.

Während hier nach und nach modernere Nachfolge-Schnittstellen a la DisplayPort oder Thunderbolt Platz greifen, ist im Bereich der Unterhaltungselektronik (Fernseher, Blu-ray-Player und Co.) das HDMI-Interface längst der gute Standard. Dies auch deshalb, weil per HDMI u. a. auch Audio-Signale an das Ausgabegerät übertragen werden können, was innerhalb des DVI-Standards nicht vorgesehen und nur unter bestimmten Bedingungen möglich ist.

Worauf bei der DVI-Kabel-Wahl zu achten ist

Trotzdem: Wer lediglich sein Display mit dem Rechner verbinden möchte, ist mit DVI noch immer gut bedient, zumal die meisten Grafikkarten und Monitore über solch einen Anschluss verfügen und ein digitales Bildsignal eben immer gleich gut ist, egal ob es per DP, HDMI oder DVI transportiert wird. Allerdings sollte man sich vor dem Kauf eines DVI-Kabels die Unterschiede der Versionen vergegenwärtigen, um keinen Fehlkauf zu tätigen:

  • Single-Link (SL) vs. Dual-Link (DL): SL-DVI-Kabel können lediglich Bildsignale bis allerhöchstens 1.920 x 1.200 Bildpunkten (WUXGA) übertragen. DL-DVI-Kabel verfügen über mehr Kontakte und erlauben darum bis zu 2.560 x 1.600 Pixel (WQXGA).
  • DVI-A: Mit einem DVI-A-Kabel lassen sich ausschließlich analoge Bildsignale übertragen, das heißt, man kann an einem Ende entweder einen Adapter auf D-Sub nutzen oder dieser Steckertyp ist dort sogar schon angebracht. So ist es etwa möglich, von einer alten Grafikkarte mit analogem Ausgang das Bild auf einen modernen Monitor zu schalten, sofern dieser über einen kompatiblen analogen DVI-A- oder DVI-I-Eingang verfügt (was zuvor zu prüfen ist!).
  • DVI-D: Kabel mit DVI-D-Steckern können nur digitale Bildsignale übertragen, wie sie etwa bei modernen Grafikkarten und Displays Standard sind. Dieser Kabeltyp kann nicht dazu verwendet werden, analoge Signale zu transportieren, auch wenn ein Adapter eingesetzt wird.
  • DVI-I: Das "I" bei einem DVI-I-Kabel steht für "Integrated", was bedeutet, dass sowohl analoge Signale per Adapter als auch normale digitale Signale ohne Adapter transportiert werden können. Wer nun denkt, er könne mit einem DVI-I-Kabel in keiner Situation etwas falsch machen, sei aber gewarnt: manche Grafikkartenaus- und Monitoreingänge unterstützen lediglich die digitale Übertragung und hier ist der DVI-I-Stecker physisch nicht kompatibel zur DVI-D-Buchse.