Filter
-

VGA

Ansicht:
11 Ergebnisse
Akasa ZUDP-071
HDMI auf VGA-Kabel in Schwarz, 2 m Länge, max. Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bei 60 Hz
13,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
AXAGON ZUDP-074
DisplayPort auf VGA-Adapter, max. Auflösung von 1.920 x 1.200 bei 60 Hz, nur 31 g Gewicht
8,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
FOXCONN ZUAD-549
Proprietäres Mini-COM-Port-zu-D-Sub-Seriell-Adapterkabel für Foxconn Barebones nT-iBT18, nT-iBT19 und nT-iBT29
0,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
Akasa ZUHD-133
Adapter von Akasa, HDMI auf VGA
9,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
Akasa ZUUS-396
USB Typ C-Docking-Station mit zwei Anschlüssen für Monitore, 1x HDMI und 1x VGA
24,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
AXAGON ZUHD-170
HDMI auf VGA-Adapter, max. Auflösung von 1.920 x 1.200 bei 60 Hz, nur 15 g Gewicht
8,50 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
AXAGON ZUHD-169
HDMI auf VGA-Adapter, bietet 3,5 mm Klinkenanschluss, zusätzliche Stromversorgung via Micro-USB möglich, max. Auflösung von 1.920 x 1.080 bei 60 Hz, nur 34 g Gewicht
8,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
Akasa ZUUS-386
USB Typ C auf VGA Adapter von Akasa, bis Full HD @ 60 Hz, 1,8 Meter lang
19,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
Silverstone ZUAD-1323
USB-Hub mit USB 3.2 Gen 1 (max 5. Gbit/s), USB 3.0 Typ A, USB 3.0 Typ C, VGA-Anschluss, unterstützt Datenraten von 2,7 Gb/s (HBR) und 1,62 Gb/s (RBR) pro Leitung
32,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
AXAGON ZUHD-168
HDMI auf VGA-Adapter, bietet 3,5 mm Klinkenstecker, Micro-USB für zusätzliche Stromversorgung, max. Auflösung von 1.920 x 1.080 bei 60 Hz, nur 13 g Gewicht
7,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
Silverstone ZUAD-1326
USB-Hub mit USB 3.2 Gen 1 (max 5. Gbit/s), HDMI und VGA, ideal für unterwegs durch kompakte Bauweise, passive Stromversorgung via USB
30,90 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager

VGA / D-Sub Kabel

VGA bedeutet Video Graphics Array und stand früher u.a. auch für den Bildauflösungsstandard 640 x 480 Pixel, wobei der Nachfolger S-VGA für 800 x 600 Pixel stand. Allerdings wollte man später dann doch nicht jeder neuen Bildauflösung einen eigenen Namen verleihen und so wurden so gut wie alle Monitore in den später 1990er und den frühen 2000er Jahren mit "S-VGA" klassifiziert, selbst wenn die Bildauflösung von 800 x 600 Pixel längst überschritten wurde. Heutzutage unterstützen VGA-Kabel sogar die Full-HD-Auflösung 1920 x 1080 Pixel. Der 15-polige VGA-Anschluss an Monitoren und Grafikkarten wird als D-Sub (D subminiature) bezeichnet.

Ein S-VGA-Kabel sieht im Grunde genommen genauso aus wie ein VGA-Kabel, kann aber wesentlich mehr verschiedene Kombinationen aus Bildauflösungen und Bildwiederholraten verarbeiten als ein normales VGA-Kabel. Zudem sind die drei RGB-Farben (ähnlich wie bei RGB-Scart-Kabeln) besser gegeneinander abgeschirmt, was auch dazu führt, dass die Farben bei der Darstellung nicht verfälscht werden und damit auch nicht verwaschen wirken. Trotzdem werden beide Begriffe im Allgemeinen völlig synonym verwendet und beinahe jedes heute erhältliche VGA-Kabel kann auch als S-VGA-Kabel bezeichnet werden.

Unterschiedliche Qualität bei VGA-Kabeln

VGA-Kabel werden nach wie vor häufig verwendet, da VGA immer noch als einer der verbreitetsten Schnittstellenstandards bei Monitoren gilt, auch wenn dieser so langsam von HDMI, DVI oder DisplayPort abgelöst wird. Die großen Grafikkartenhersteller haben angekündigt ab 2015 die Unterstützung für VGA einzustellen. Beim Kauf eines VGA-Kabels gibt es qualitativ verschiedene Möglichkeiten. So gibt es viele minderwertige VGA-Kabel auf dem Markt, die schlecht verarbeitet sind und schnell kaputt gehen, weswegen man also beim Kauf eines VGA-Kabels darauf achten sollte:

  • Die Kabel sollten mit einem robusten Material gut umhüllt sein und nicht zu schnell und einfach Schaden nehmen.
  • Vergoldete Kontakte beugen in erster Linie Korrosion vor und verhindern Verbindungsstörungen.
  • VGA-Kabel gibt es in unterschiedlichen Längen. Hier sollte der Einsatzzweck entscheiden, wie lang das VGA-Kabel sein sollte.
  • Die Kontakte (Pins) innerhalb des Steckers sollten von einer guten Qualität zeugen und nicht allzu locker sitzen.